#ironblogger

| Keine Kommentare

Ich habe es getan. Ich bin unter die IronBlogger gegangen. Und das alles nur, weil ich ja nur unter Druck richtig gut arbeiten kann. Also habe ich beschlossen, auch bei den Freizeitvergnügungen etwas mehr Druck aufzubauen, um mich selbst zu meinem Glück zu zwingen. Wie das geht?

Teilnehmer am Ironblogging schreiben jede Woche mindestens einen Blogpost, andernfalls zahlen sie 5€ auf das Gemeinschaftskonto ein. Die Aktion läuft mindestens ein Jahr, und regelmäßig wird das, was an Geld zusammengekommen ist, gemeinsam auf den Kopf gehauen (München-typisch natürlich für Bier).

Ab nächster Woche geht es los, also Tschakka!

Autor: Kitty

Büchermachender Bücherwurm mit feministischen Tendenzen und einer dunklen Vergangenheit im Bildungswesen. Kommuniziert viel, gerne und macht das irgendwie auch beruflich.

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: